Wer hat Recht auf ein Girokonto ohne Schufa-Abfrage?

Rund 60 Millionen Menschen in Europa haben kein Girokonto. Nicht, weil sie keins haben möchten, sondern weil ihnen die Bank kein Girokonto eröffnen wollte. In Deutschland müssen noch über 500.000 Menschen auf ein Girokonto verzichten.

Gute Nachrichten ab 2017: Wenn Sie rechtmäßig in einem EU-Land wohnen, haben Sie Recht auf Eröffnung eines Kontos mit grundlegenden Zahlungsfunktionen. Banken dürfen Ihren Antrag auf Eröffnung eines solchen Basiskontos nicht ablehnen, nur weil Sie nicht in dem Land leben, in dem die Bank ihren Sitz hat.

Grundsätzlich unterscheidet sich das Girokonto auf Guthabenbasis nicht wesentlich von einem „normalen“ Girokonto. Mit einem Girokonto ohne Schufa Abfrage kann man die grundlegende Transaktionen tätigen, die im täglichen Leben gebraucht werden, wie:

  • Geldeinzahlungen
  • Geldabhebungen
  • Empfang und Beauftragung von Zahlungen (wie Lastschriften und Kartenzahlungen)

Das Konto sollte auch eine Girokarte umfassen, die für Bargeldabhebungen an Automaten und Einkäufe in Geschäften und online genutzt werden kann.

Sofern verfügbar, sollte auch der Zugang zu Online-Bankdiensten im Leistungsumfang enthalten sein. Die Banken sind jedoch nicht grundsätzlich verpflichtet, einen Überziehungskredit oder andere Kreditmöglichkeiten einzuräumen.

0 Shares
Share
Tweet
Share
+1