Checkliste Selbsständige Steuererklärung

Checkliste Selbsständige Steuererklärung

10. August 2019 0 By Redaktion

Welche Ünterlagen braucht man für die Steuererklärung?

Um die Formulare für die Steuererklärung ausfüllen zu können, sollten Sie einige Unterlagen griffbereit haben. Das sind die Wichtigsten.

Steuererklärung

Hinweis: Denken Sie daran, dass Sie keine Papierbelege mehr mit Ihrer Steuererklärung abgeben müssen – auch keine Spendenquittungen! Aufheben müssen Sie die Zuwendungsnachweise und andere Belege auf Papier aber trotzdem – denn wenn das Finanzamt sie sehen möchte, müssen Sie die Unterlagen im Original vorlegen können.

Die wichtigsten Unterlagen für die Selbstständige Steuererklärung

  • Steuer-Identifikationsnummer
  • Bankverbindung
  • Ausdruck der elektronischen Lohnsteuer-Bescheinigung

Unterlagen für Selbstständige Arbeit/Beruf

  • Fahrtkosten Wohnung–Arbeitsplatz: Angabe der Entfernung, Anzahl der Arbeitstage, Übersicht zu Unfallkosten;
  • Beiträge zu Gewerkschaften und Berufsverbänden;
  • Ausgaben für Arbeitsmittel (z. Fachliteratur, Laptoptasche, Werkzeug) und Berufsbekleidung (z. B. Sicherheitsschuhe);
  • Kosten für die berufliche Nutzung des eigenen Computers und Nachweis/Übersicht über den Anteil der beruflichen Nutzung;
  • Nachweise/Übersicht über beruflich bedingte Telefonkosten (Einzelverbindungsnachweis) und Internetkosten;
  • Übersicht über Fortbildungskosten und Nachweise zu Gebühren, Fahrtkosten, Lernmaterialien mit genauer Angabe zu Zeit, Ort und Art der Fortbildung;
  • Nachweise zu Bewerbungskosten (Kopien, Bewerbungsfotos, Bewerbungsmappen, Porto, Fahrtkosten );
  • bei doppelter Haushaltsführung: Nachweise über Fahrtkosten, Familienheimfahrten, Kosten des Haushaltes am Arbeitsort ;
  • Aufstellung der Umzugskosten bei einem beruflich bedingten Umzug;
  • beruflich bedingter Anteil der Beiträge zu privaten Unfallversicherungen und

Unterlagen für Versicherungen

  • Beitragsnachweise zu privaten Rentenversicherungen;
  • Bescheinigung über Altersvorsorgebeiträge (Riester-Rente);
  • Beitragsnachweise zu Lebensversicherungen und Risiko- Lebensversicherungen;
  • Bescheinigungen der Krankenkassen über die Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung (nur wenn die Angaben nicht in der Lohnsteuerbescheinigung auftauchen) – auch Bescheinigungen über Beitragserstattungen;
  • Beitragsnachweis zu Unfallversicherungen;
  • Beitragsnachweise zu Haftpflichtversicherungen (Privathaftpflicht, Kfz-Haftpflicht).

Weitere Unterlagen, die wichtig sein können

  • Belege zu Steuerberatungskosten (z. Quittung für Steuer-Software oder Steuer-Ratgeber);
  • Bescheinigung über vermögenswirksame Leistungen (VL-Bescheinigung);
  • Nachweise über Fehlzeiten wegen Arbeitslosigkeit, Mutterschaft oder Krankheit; Leistungsbescheide und Mitteilungen der Bundesagentur für Arbeit oder der Krankenkasse über geleistete Zahlungen;
  • Nachweise über Arzt- und Krankenhauskosten;
  • Quittungen für Zuzahlungen bei Brillen;
  • Übersicht zu Zuzahlungen bei ärztlich verordneten Medikamenten (wenn Sie eine Kundenkarte Deiner Apotheke haben, können Sie sich vom Apotheker eine Liste aller Medikamentenzahlungen des betreffenden Jahres ausdrucken lassen);
  • Rechnungen und Überweisungsnachweise bei haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerleistungen – wenn Sie zur Miete wohnen, tauchen einige dieser Kosten in der Nebenkostenabrechnung auf und dürfen in der Steuererklärung angegeben werden (z. Treppenhausreinigung, Winterdienst).
steuererklärung